Categories
Uncategorised

Warum Unterbrüche das Lernen fördern…?

Der Zeigarnikeffekt bezieht sich auf die Tendenz, dass unvollendete Aufgaben eher im Gedächtnis bleiben als abgeschlossene.

Dieser psychologische Effekt wurde von der Psychologin Bluma Zeigarnik entdeckt. Im Kontext des Lernens bedeutet dies, dass unvollendete Lernaufgaben dazu neigen, im Gedächtnis präsenter zu sein, was die Motivation und den Anreiz zum Abschließen dieser Aufgaben erhöht. Daher kann gezieltes Einbeziehen von Unterbrechungen oder das Aufteilen von Lernmaterial in kleinere Einheiten den Zeigarnikeffekt nutzen, um das Lernengagement zu fördern.

Leave a Reply

Your email address will not be published.